Arendo Digitale Zeitschaltuhr mit Wochenprogramm

Eine günstige digitale Zeitschaltuhr stelle ich in diesem Beitrag vor.

Es ist die Arendo Zeitschaltuhr mit Wochentimer. Weil sich viele andere Leute für dieses Modell entschieden haben bin ich natürlich neugierig geworden.

Meine Eindrücke habe ich nachfolgend zusammengefasst. Dabei gehe ich auch genauer auf die Programmier-Möglichkeiten ein.

Arendo Digitale Zeitschaltuhr

Es handelt sich um eine vielseitige Zeitschaltuhr für den Hausgebrauch. Die einen wollen damit Strom sparen während andere damit ihr Aquarium betreiben.

Man steckt sie in eine freie Steckdose und an der Vorderseite kommt das zu steuernde Elektrogerät rein. Oben gibt es ein LCD-Display und alle wichtigen Knöpfe zur Einstellung.

Schaltprogramme

Weil ich öfter nach der genauen Funktionsweise der Schaltprogramme gefragt werde, will ich diese hier mal genauer erläutern.

Grundsätzlich bietet die Arendo Zeitschaltuhr ein Tages- und ein Wochenprogramm. Damit kann für jeden Wochentag ein eigener Schaltrhythmus definiert werden.

Wie man es von digitalen Schaltuhren gewohnt ist kann auch die Arebo-Uhr minutengenau programmiert werden. Nicht jeder ist darauf angewiesen, aber bei bestimmten Geräten wie Zirkulationspumpen macht das Sinn.

Ich persönlich habe noch nie eine Zufallsschaltung genutzt, aber auch diese wird von dem Aredo-Modell unterstützt. Wer keine teure Alarmanlage kaufen will kann über die Zufallssteuerung das Licht im Haus ein- und ausschalten.

Einen Abschreckungseffekt für Einbrecher hat das auf jeden Fall, und man kann etwas entspannter den Abend außer Haus genießen.

Fazit – Arendo Zeitschaltuhr

Eine solide Zeitschaltuhr mit allem, was man Zuhause an Funktionen braucht. Außer beim Umschalten erzeugt sie keine Betriebsgeräusche und die Bedienung ist gut gelöst.

Das einzige was man bemängeln könnte ist die Größe. Mit 8 x 8 Zentimetern ist sie nicht gerade klein. Für den angebotenen Preis aber auf jeden Fall ein gutes Angebot.

Beispiele für mögliche Schaltungen – Arendo Zeitschaltuhr

Ich habe einige typische Schaltmöglichkeiten aufgeführt. So sieht man ganz einfach was die Zeitschaltuhr kann:

  • Täglich um 16:00 Uhr einschalten und um 16:10 Uhr ausschalten
  • Montag 8:00 Uhr einschalten und Freitag 17:00 Uhr abschalten
  • Montag – Freitag um 7:00 Uhr einschalten und Samstag und Sonntag um 9:00 Uhr einschalten
  • Täglich um 9:00 Uhr einschalten und um 9:15 Uhr ausschalten, um 11:00 Uhr einschalten und um 11:15 Uhr ausschalten, um 15:00 Uhr einschalten und um 15:15 Uhr abschalten

Die genannten Uhrzeiten sind selbstverständlich nur Beispiele. Zudem sollte man wissen, dass pro Tag maximal 8 Schaltungen programmiert werden können, z.B. viermal einschalten und viermal ausschalten. Mehr ist nicht möglich.

Weitere Informationen zum Thema